Änderungen Bußgeldkatalog 2017

von Rechtsanwalt Ammer

Welche Ampel gilt für Radfahrer?

  • Maßgeblich ist immer die Fahrradampel, sofern eine solche vorhanden ist
  • ist keine Fahrradampel vorhanden, ist die Fahrbahnampel für den Autoverkehr maßgeblich, unabhängig davon, ob der Radfahrer den Radweg oder die Fahrbahn benutzt
  • Fußgängerampeln können von Radfahrern nur dann genutzt werden, wenn diese Fahrräder eindeutig mit einbeziehen, also ein Fahrradpiktogramm zeigen

 

Radfahrer und Einbahnstraßen

Bisher gibt es Einbahnstraßen ohne Zusatzschild und mit Zusatzschild.

Dieses Zusatzschild gibt es bei Einbahnstraßen, wenn eine geringe Verkehrsbelastung besteht und die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h oder geringer beschränkt ist. Dieses Zusatzschild lässt dann den Radverkehr in entgegengesetzter Richtung zu. Aber Achtung, diese Zusatzschilder sind nur noch bis 01.04.2017 gültig.

Dann gilt das, was bisher bereits für Einbahnstraßen ohne Zusatzschild gegolten hat:

Die Regelungen für den Autoverkehr sind auch für Radfahrer gültig, also ein Fahren entgegen der Fahrtrichtung ist unzulässig.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben